Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Häufige Fragen

 

Wird es immer Strom geben?

Gut zu wissen, dass unsere Elektrizitätsgenossenschaften nicht nur für Nähe und Sympathie, sondern auch für eine optimale Versorgungssicherheit stehen. Denn wir investieren grosse Summen in die Stromversorgung von morgen, damit es immer Strom gibt.

 

 

Was ist eigentlich Ökostrom?

Ökostrom ist ein besonderer Strom, der umweltfreundlich produziert wird. Sie können ihn als water star, wind star und sun star bei uns bestellen. Die Produkte tragen das Gütesiegel naturemade star. Wir engagieren uns für innovative Wege der Stromgewinnung.

 

 

Woher kommt Strom eigentlich?

Er kommt von rund 140 regionalen Energieversorgern aus 15 Kantonen und dem Fürstentum Liechtenstein. Sie bieten Ihnen ganz neue Möglichkeiten. Jetzt können Sie nämlich frei entscheiden und Ihr Stromprodukt, zum Beispiel Ökostrom, individuell wählen. Sie sehen: Wir rechnen mit Ihren Wünschen.

 

 

Kann man Strom aufbewahren?

Strom ist nicht speicherbar und muss deshalb im selben Moment produziert werden, wie er verbraucht wird.

 

 

Kann ich bestimmen, welcher Strom aus meiner Steckdose kommt?

Sämtlicher produzierter Strom wird im europaweiten Stromnetz zusammengeführt. Der Strom aus der Steckdose setzt sich somit aus einem Mix der produzierten Elektrizität zusammen. Sie können jedoch diesen Mix beeinflussen, indem Sie zum Beispiel Ökostrom kaufen.

 

 

Kann garantiert werden, dass nicht mehr Ökostrom verkauft, als effektiv produziert wird?

Ja, da eine unabhängige Kontrollstelle die produzierte und verkaufte Menge überprüft.

 

 

Was ändert sich bei mir an der Steckdose, wenn ich mich für Ökostrom entscheide?

Der Strom, der aus der Steckdose kommt, unterscheidet sich durch nichts - egal, aus welcher Energiequelle er stammt. Der grosse Unterschied besteht aber darin, dass mit dem Kauf von Ökostrom der Gesamtanteil von ökologisch produziertem Strom, der ins Netz eingespeist wird, steigt. Und gleichzeitig wird damit die weitere Entwicklung von neuen, erneuerbaren Energien gefördert.

 

 

Wer sagt mir, dass der Ökostrom auch wirklich in der bestellten Menge ins Netz eingespeist wird?

Die Zertifizierung mit naturemade star gewährleistet, dass nicht nur die Produktion von Ökostrom, sondern auch die Verteilung einer genauen - und neutralen - Kontrolle unterliegt.

 

 

Was passiert, wenn die Nachfrage nach ökologisch produziertem Strom plötzlich grösser ist als das Angebot?

Tatsächlich kann nur so viel Ökostrom verkauft werden, wie auch produziert wird.

 

 

Falls die Produktion von Ökostrom kurzfristig aus irgendwelchen Gründen reduziert oder unterbrochen werden sollte, stehe ich dann plötzlich ohne Strom da?

Nein. In einem solchen Fall kann während der entsprechenden Zeit mehr Strom aus anderen Quellen ins Netz eingespeist werden. Sobald die Produktion des Ökostroms wieder normal läuft, wird die Differenz zum Jahressoll ausgeglichen.

 

 

Was ist die KEV?

Die KEV ist eine Steuer, welche die Stromproduktion aus Erneuerbaren Energien (Kleinwasserkraft bis 10 Megawatt, Wind, Sonne, Geothermie und Biomasse) unterstützt . Der Bundesrat legt für jede in das Stromnetz eingeleitete Kilowattstunde aus angemeldeten Anlagen einen Geldbetrag fest, den der Betreiber der Anlage vergütet bekommt. Dieser Betrag wird auf alle Endverbraucher von Strom umgelegt.

Den Anlagebetreibern wird so über einige Jahre eine gewisse Geldsumme garantiert, die sie für ihren Strom aus Erneuerbaren Energien bekommen. So können sie ihre Investitionen absichern.

Ein weiteres Mittel zur Förderung der erneuerbaren Energien ist der am freien Markt verkaufte, zertifizierte Ökostrom (z.B. naturemade zertifizierterÖkostrom). Im Gegensatz zur KEV, wo die Fördergelder nach einem bestimmten Schlüssel auf alle Erneuerbaren Energien verteilt werden, können Sie aktiv bestimmen, welche Anlagen und welche Technologie Sie unterstützen möchten. Sie beeinflussen so aktiv Ihren persönlichen Strommix.

Eine Anlage, die über KEV gefördert wird, kann keinen Strom produzieren, der als Ökostrom verkauft wird. Der Betreiber muss sich für eine der beiden Möglichkeiten entscheiden.

 

 

Warum trotz KEV Ökostrom kaufen?

Quantität:Viele Kundinnen oder Kunden wollen ihren gesamten oder einen von ihnen selbst bestimmten Anteil ihres Stromverbrauches mit zertifiziertem Ökostrom decken. Sie begnügen sich nicht mit dem kleinen Anteil des von der KEV geförderten Stroms aus Erneuerbaren Energien. Die Stromprodukte ermöglichen ihnen, selber zu bestimmen, wie viel Ökostrom in Ihrem persönlichen Strommix enthalten sein soll.

Qualität:Anlagen, die schon vor dem Inkrafttreten der staatlichen Förderungen Ökostrom produziert haben, haben kein Anrecht auf staatliche Förderung. Als Pioniere leisten die Betreiber solcher Anlagen aber schon seit Langem einen wertvollen Beitrag zur Ökologie.

Jeder Kunde kann über den Kauf von Ökostrom seinen eigenen Strommix bestimmen. Sie können auswählen, welche Technologien Sie fördern möchten.

 

 

Was ändert sich an meinem Strommix, wenn ich Ökostrom kaufe?

Je mehr Stromprodukte aus erneuerbaren Energien Sie kaufen, desto höher wird dieser Anteil an Ihrem Strommix. Dies bleibt auch mit der KEV so. Die KEV wird nur einen kleinen Anteil am gesamten Schweizer Liefermix darstellen.